Multifunktionales Foyer
Die offene Gestaltung und die geschwungene Formgebung ergeben einen fliesenden Raum, der den hohen Gebäudeteil mit dem niedrigen verbindet. Einen Raum, der die ankommenden empfängt und in die Seminarräume weiterleitet. Verstärkt wird diese fliesende Wirkung durch die abgestufte Deckenkonstruktion und die integrierte, linienförmige Beleuchtung. Fotos: © www.schienerdigital.com
Multifunktionales Foyer
Entlang der roten Foyerwand sind unterschiedliche Funktionen angeordnet. Der Infobereich mit dem Screen gibt dem Besucher Übersicht über die Seminare. Der Bereich der Internetterminals gibt die Möglichkeit diverse Informationen abzurufen. Für die Pausen stehen den Seminarteilnehmern die Getränkeentnahmen, der Cafeteriabereich und der Raucherbereich zur Verfügung. Fotos: © www.schienerdigital.com
Vogelperspektive
Das 3D-Modell veranschaulicht die klare Zonierung des Projekts in Erschließungsflächen, Seminarräume, Sanitärbereich und Stiegenhaus. Um den Brandschutzanforderungen zu entsprechen wurde das Geschoß in 8 Brandabschnitte unterteilt. Durch die geschickte Anordnung von integrierten Brandschutztoren konnte die geplante offene Erschließung umgesetzt werden. Visual: © www.schienerdigital.com
Seminarräume hofseitig, teilbar
Ursprünglich gab es in diesem Gebäudeteil kein Tageslicht. Für die hofseitigen Seminarräume wurde ein spezielles Tages-/Kunstlichtkonzept entwickelt, welches eine optimale natürliche Belichtung gewährleistet und zusätzlich durch Leuchten mit LED-Technik eine in der Lichtfarbe variierbare künstliche Beleuchtung bietet. Fotos: © www.schienerdigital.com
Seminarräume strassenseitig
Glaswände zwischen den Seminarräumen und dem Gangbereich bringen Tageslicht in den Gebäudekern. Fotos: © www.schienerdigital.com
Seminarräume strassenseitig
Glaswände zwischen den Seminarräumen und dem Gangbereich bringen Tageslicht in den Gebäudekern. Fotos: © www.schienerdigital.com
Foyer. Internet Terminals
Den Besuchern stehen Internetterminals zur Verfügung. Aus Brandschutzgründen wurden die Netzgeräte dieser Computer entkoppelt und in einem gesonderten Brandabschnitt untergebracht. Fotos: © www.schienerdigital.com
Stiegenaufgang
Fotos: © www.schienerdigital.com
Garderobe
Fotos: © www.schienerdigital.com
Sanitärräume
Fotos: © www.schienerdigital.com
show sidebar & content

Austrian Standards – Meeting Center

Das Gebäude des Austrian Standards Institutes wurde in den 80er Jahren erbaut und ist in vielerlei Hinsicht in die Jahre gekommen. Unter anderem haben sich auch die Anforderungen an den Seminarbereich verändert. Die Zielsetzung des Umbaus war, das Seminargeschoß in Form und Funktion zu optimieren und technisch auf den letzten Stand zu bringen.

Der Entwurf sieht auf einer Fläche von ca. 1.200 m2 ein offenes Raumkonzept mit übersichtlicher Erschließung und klarer Zonierung der einzelnen Nutzungseinheiten vor. Die Maximierung von natürlicher Belichtung in Verbindung mit der Optimierung der Raumgrößen sind wichtige Aspekte des Konzepts. Die Formgebung und farbliche Gestaltung definieren die einzelnen Nutzungsbereiche.Damit entsteht ein unverwechselbares Ambiente, das ein angenehmes Arbeitsklima schafft und den Spirit des Unternehmens unterstreicht.

Durch eine intensive Planungsphase von ca. einem Jahr wurde das Projekt bis auf die letzte Schraube durchgeplant, detailliert und ausgeschrieben. Das war die Voraussetzung für die Umsetzung des Projekts innerhalb von nur 4,5 Monaten (02.April 2012 – 18. August 2012) während Vollbetriebs in allen anderen Geschoßen des Hauses.

Das Projekt konnte kostengenau (auf 1,6 Prozent der prognostizierten Kosten) und termingerecht fertiggestellt werden.

Auftraggeber: Austrian Standards Institute, 1020 Wien
Adresse: 1020 Wien, Heinestrasse 38
Bauzeit: 4,5 Monate
Fertigstellung: 2012
Fotos: © www.schienerdigital.com

Austrian Standards Meeting Center
Multifunktionales Foyer
Die offene Gestaltung und die geschwungene Formgebung ergeben einen fliesenden Raum, der den hohen Gebäudeteil mit dem niedrigen verbindet. Einen Raum, der die ankommenden empfängt und in die Seminarräume weiterleitet. Verstärkt wird diese fliesende Wirkung durch die abgestufte Deckenkonstruktion und die integrierte, linienförmige Beleuchtung. Fotos: © www.schienerdigital.com
ASI-foyer2
Multifunktionales Foyer
Entlang der roten Foyerwand sind unterschiedliche Funktionen angeordnet. Der Infobereich mit dem Screen gibt dem Besucher Übersicht über die Seminare. Der Bereich der Internetterminals gibt die Möglichkeit diverse Informationen abzurufen. Für die Pausen stehen den Seminarteilnehmern die Getränkeentnahmen, der Cafeteriabereich und der Raucherbereich zur Verfügung. Fotos: © www.schienerdigital.com
Austrian Standards Meeting Center Vogelperspektive
Vogelperspektive
Das 3D-Modell veranschaulicht die klare Zonierung des Projekts in Erschließungsflächen, Seminarräume, Sanitärbereich und Stiegenhaus. Um den Brandschutzanforderungen zu entsprechen wurde das Geschoß in 8 Brandabschnitte unterteilt. Durch die geschickte Anordnung von integrierten Brandschutztoren konnte die geplante offene Erschließung umgesetzt werden. Visual: © www.schienerdigital.com
Austrian Standards Seminarraum
Seminarräume hofseitig, teilbar
Ursprünglich gab es in diesem Gebäudeteil kein Tageslicht. Für die hofseitigen Seminarräume wurde ein spezielles Tages-/Kunstlichtkonzept entwickelt, welches eine optimale natürliche Belichtung gewährleistet und zusätzlich durch Leuchten mit LED-Technik eine in der Lichtfarbe variierbare künstliche Beleuchtung bietet. Fotos: © www.schienerdigital.com
Austrian Standards - Seminarräume
Seminarräume strassenseitig
Glaswände zwischen den Seminarräumen und dem Gangbereich bringen Tageslicht in den Gebäudekern. Fotos: © www.schienerdigital.com
ASI-sem1
Seminarräume strassenseitig
Glaswände zwischen den Seminarräumen und dem Gangbereich bringen Tageslicht in den Gebäudekern. Fotos: © www.schienerdigital.com
ASI-foyer3
Foyer. Internet Terminals
Den Besuchern stehen Internetterminals zur Verfügung. Aus Brandschutzgründen wurden die Netzgeräte dieser Computer entkoppelt und in einem gesonderten Brandabschnitt untergebracht. Fotos: © www.schienerdigital.com
Austrian Standards - Stiegenaufgang
Stiegenaufgang
Fotos: © www.schienerdigital.com